Fachschule Stuttgart  ›  Ausbildung

Ausbildung

Sie möchten Erzieherin oder Erzieher werden? Herzlich willkommen!

Eins - zwei - drei: Wie werde ich Erzieher/in?

  1. Entscheiden Sie sich für einen Ausbildungsweg: klassische Ausbildung oder PiA-Ausbildung. Welche Ausbildung passt besser für Sie?
  2. Bewerben Sie sich bei uns für einen Schulplatz. Nutzen Sie dafür bitte das Online-Bewerbungsformular. Bewerben Sie sich gleichzeitig bei einem Kita-Träger für einen Praktikumsplatz.
  3. Während der Ausbildung lernen Sie unterschiedliche Arbeitsfelder kennen. Nach dem Abschluss (Kolloquium am Ende des Berufspraktikums bzw. Abschlussprüfung im dritten Jahr der PiA-Ausbildung) sind Sie Erzieherin/Erzieher mit staatlicher Anerkennung. Nun haben Sie die Wahl, auf welchen Arbeitsplatz Sie sich bewerben. Unsere Absolventinnen und Absolventen sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt.

Klassische Ausbildung

An unserer Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik können Sie die klassische Ausbildung in vier Jahren absolvieren:

  • 1. Jahr: Berufskolleg (BK) für Sozialpädagogik
  • 2. Jahr: Fachschule für Sozialpädagogik (Unterkurs UK)
    Wer Abitur/FHR hat, steigt direkt im 2. Jahr ein und beginnt mit dem Unterkurs.
  • 3. Jahr: Fachschule für Sozialpädagogik (Oberkurs OK)
  • 4. Jahr: Berufspraktikum (BP) in einer sozialpädagogischen Einrichtung (mit Vergütung)

PiA-Ausbildung

Die PiA-Ausbildung läuft über drei Jahre. Die Zugangsvoraussetzung ist Abitur/FHR oder eine vorhandene Ausbildung/Studium/Familienzeit. Sie sind drei Tage pro Woche in der Schule, zwei Tage in der Kita.

 

Hier können Sie sich über die einzelnen Schritte und Ausbildungswege informieren:

 

Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik Stuttgart-Botnang

Unsere Fachschule ist seit über 150 Jahren spezialisiert auf die Ausbildung von Fachkräften für Kindertageseinrichtungen. Das Kultusministerium hat uns bereits im Jahr 1920 die staatliche Anerkennung verliehen. Auf die Qualität unserer Ausbildung und die Kompetenz unserer Dozentinnen und Dozenten sind wir stolz – und vor allem darauf, dass unsere Absolventinnen und Absolventen die allerbesten Voraussetzungen haben für einen erfüllenden und herausfordernden Beruf mit Perspektive, der in der Gesellschaft eine hohe Anerkennung erfährt: Die Arbeit als Erzieherin und Erzieher.