Fachschule Stuttgart  ›  Studium  ›  Studienmodell LB: Frühe Bildung

Studium

Studienmodell mit EH/PH Ludwigsburg:
Frühkindliche Bildung und Erziehung

Doppelqualifikation: Ausbildung Erzieherin/Erzieher plus Bachelor-Abschluss

Die Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik Stuttgart bietet gemeinsam mit der Evangelischen Hochschule (EH) und der Pädagogischen Hochschule (PH) Ludwigsburg einen integrierten Ausbildungsgang an, der mit einer beruflichen Doppelqualifikation abschließt: „Staatlich anerkannte Erzieherin bzw. staatlich anerkannter Erzieher" und gleichzeitig „Bachelor of Arts (B. A.) Frühkindliche Bildung und Erziehung“.

Wie kann ich mich für das integrierte Studienmodell bewerben?

Das integrierte Ausbildungs- und Studienangebot beginnt immer mit dem Oberkurs im September eines jeden Schuljahres. Die Bewerbung für die Teilnahme an den Seminarkursen erfolgt intern an der Fachschule am Ende des Unterkurses.
Zusätzlich erfolgt während des Oberkurses die Bewerbung an der Hochschule (Bewerbungszeitraum: 31. Mai - 30. Juni).

Welche Voraussetzungen für die Zulassung gibt es?

Voraussetzung ist der Erwerb der Fachhochschulreife während der Ausbildung oder das bereits vorhandene Abitur. Die Aufnahme in die Seminarkurse erfolgt nach Auswahl durch die Fachschule. Das Eignungsprofil und die schulischen Leistungen der Bewerberinnen und Bewerber sind ausschlaggebend.

Wie viel kostet das Studium?

Die Seminarkurse während des Oberkurses sind kostenlos.  Mit der Immatrikulation an der Hochschule während des Berufspraktikums fallen folgende Gebühren für das Studium an:

  • Immatrikulationsgebühr: 100 Euro (einmalig)
  • Semestergebühr: 179 Euro pro Semester

Informationen der Hochschule zum Studienmodell (Link):
http://www.eh-ludwigsburg.de/studium/bewerbung/zugangsvoraussetzungen/bachelor/fruehkindliche-bildung-und-erziehung-integrierter-bachelor.html

Vorteile des integrierten Studienmodells mit Doppelqualifikation

1. Abgestimmte Module

Die Inhalte der Fachschulausbildung und des anschließenden Hochschulstudiums erweitern sich in jedem Ausbildungsjahr und sind konzeptionell in Theorie und Praxis aufeinander bezogen.

2. Verkürzte Studiendauer

Die Inhalte sind mit den kooperierenden Hochschulen abgestimmt, so dass für ausgebildete Erzieherinnen und Erzieher das Weiterstudium zielgenau und verkürzt abläuft.

3. Breiter Kompetenzerwerb

Die Absolventinnen und Absolventen erwerben eine hohe berufliche Kompetenz. Sie sind für Leitungsaufgaben qualifiziert und können direkt in den Arbeitsmarkt einsteigen.

4. Professioneller Verbund

Das integrierte Studienmodell findet im Verbund dreier Ausbildungs- und Studienorte statt und nutzt so die jeweiligen Kompetenzen in optimaler Weise:

  • Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik
  • Evangelische Hochschule Ludwigsburg
  • Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

Hinweis für die Praxisintegrierte Ausbildung (PiA)

Absolvent/innen der PiA- und Teilzeit-Ausbildung mit Abitur oder Fachhochschulreife können eine anschließende Berufstätigkeit mit einem verkürzten Bachelor-Studium „Frühkindliche Bildung und Erziehung“ verbinden. Der Einstieg erfolgt direkt ins dritte Semester an der EH/PH Ludwigsburg bei einer Anrechnung von 60 ECTS (= 2 Semester), wenn

  1. als Abschlussnote an der Fachschule ein Notendurchschnitt von mindestens 2,5 erreicht wurde
    und
  2. ein Zertifikat der Fachschule für zusätzliche Leistungen vorliegt (Hausarbeit und Kolloquium).

Das Infoblatt mit den Erläuterungen zum Zertifikat kann als pdf-Datei heruntergeladen werden.