Fachschule Stuttgart  ›  BotnangerSchule  ›  Fachliteratur

BotnangerSchule

Fachliteratur für Ausbildung und Kita-Praxis

Was essen Regenwürmer? Woher kommt der Donner?
Wie geht "fliegen"?

Auf solche Fragen eine Antwort – geschweige denn eine kindgerechte Erklärung – parat zu haben ist gar nicht so einfach. Manchmal ist es genau diese Sorge, nämlich selbst nicht genug Wissen in den naturwissenschaftlichen Bereichen zu besitzen, die uns Erzieher*innen davon abhält, mit Kindern Naturphänomene zu erforschen und Naturwissenschaften erfahrbar zu machen.

Vielleicht ist es jedoch gar nicht am wichtigsten, auf alles eine Antwort zu haben! Es wäre doch ein guter Anfang, mit Kindern gemeinsam Fragen zu stellen und spielerisch allerlei dazu auszuprobieren.

Studierende aus PiA 3 haben viele solcher möglichen Fragen und Themen aus dem Alltag der Kinder gesammelt und überlegt, was daraus werden und was dazu gemacht werden könnte. Aus dieser Sammlung ist nun ein gedrucktes Heft (fast schon ein kleines Buch) mit über 40 Seiten entstanden zum

Fragen – Forschen – Gestalten
mit Ideen und Anregungen zum Nachdenken und Nachmachen, zum Mitmachen und zum Weitermachen.

Das reich bebilderte Büchlein steckt voller Anregungen für Kinder im Grundschulalter. Zum Beispiel zu Tönen und Musik, zu Erde, Pflanzen, Gemüse und Kompost, zu Wasser, zu Schokolade, zu Licht und Wärme, zum Rutschen auf der Rutschbahn ... und noch mehr!

Annemarie Steiner, Dozentin Ästhetische Bildung

Bilder in Bewegung: Rollkino, Trickfilme, Klanggeschichten

Das Fachbuch führt Anregungen und Methoden weiter, die dem kindlichen Gestaltungswillen vor allem der Vier- bis Zehnjährigen entgegenkommen:

Im ersten Teil wird der Frage nachgegangen, wie ästhetische Prozesse in Tageseinrichtungen angemessen begleitet und gefördert werden können. Die Unterschiedlichkeit und Vielfalt unserer Gesellschaft und unserer Kitas wird dabei auch unter dem Aspekt inklusiver Prozesse in den Blick genommen.

Im zweiten Teil werden praktische Anregungen beschrieben, die unterschiedliche Bildungsbereiche in Projekten verknüpfen: Hier werden beispielsweise Geschichten durch originelle, bewegliche Bilder illustriert und in Rollkinos oder in kleinen Trickfilmen erzählt. Bilderbücher inspirieren zu Inszenierungen als Figurentheater. Beim Erforschen von Klängen und Herstellen von einfachen Instrumenten entstehen Ideen zu Klanggeschichten. Impulse gibt es zur Frage, wie mit Kindern 'große Kunst' erlebt werden kann und wie Eltern in die ästhetischen Prozesse in der Kita einbezogen werden können.

Dieses Buch richtet sich an alle pädagogischen Fachkräfte und Interessierte, die im Bereich der ästhetischen Bildung Neues ausprobieren und entdecken, Bekanntes auffrischen und weiterhin auf vielerlei Weise „in Bewegung“ bleiben wollen.

Wir Herausgeberinnen wurden mit Beiträgen u. a. von Regine Laun und Dr. Regine Klingsporn (beide von der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik Stuttgart-Botnang) unterstützt. Unser Dank gilt auch wieder allen Kindern aus dem Fachschulkindergarten und Studierenden der Fachschule, die uns ihre Werke als Bildmaterial für dieses Buch zur Verfügung gestellt haben.

Annemarie Steiner
Dozentin an der Evang. Fachschule für Sozialpädaogigk Stuttgart-Botnang

Bilder in Bewegung
Ausdrucksformen ästhetischer Bildung in Kindertageseinrichtungen
Christine Leutkart / Annemarie Steiner (Hrsg.)
Verlag modernes lernen, 2017, 224 S., Format 16x23cm
ISBN: 978-3-8080-0784-6
19,95 Euro

Malen, bauen und erfinden - Ästhetische Bildung in Kindertageseinrichtungen

Die Idee zu diesem Buch bekamen wir Herausgeberinnen durch unseren Unterricht im Bereich ästhetische Bildung sowie durch Erfahrungen und Gespräche mit Fachschüler(inne)n und Erzieher(inne)n. Und genau an diese Zielgruppe richtet sich das Buch auch in erster Linie.

In den Grundlagentexten werden verschiedene Aspekte der ästhetischen Bildung in den Blick genommen. Sie sollen dazu anregen, sich auf die eigene Kreativität und die der Kinder einzulassen. Im umfangreichen praktischen Teil werden bekannte Werkstoffe wie etwa Farben und Papier, Ton, Holz, Papiermaschee und allerlei Natur- und Alltagsmaterial mit vielerlei Gestaltungsideen vorgestellt, die mit wenig Aufwand in der Kita umgesetzt werden können. Bezüge zu Themenfeldern wie Naturpädagogik, naturwissenschaftlichem Forschen und verschiedenen Formen des Darstellenden Spiels verdeutlichen, wie facettenreich und vielfältig ästhetische Bildung in der Kita aussehen kann.

Annemarie Steiner
Dozentin an der Evang. Fachschule für Sozialpädaogigk Stuttgart-Botnang

Malen, bauen und erfinden
Ästhetische Bildung in Kindertageseinrichtungen
Christine Leutkart / Annemarie Steiner (Hrsg.)
Verlag modernes lernen, 2017, 224 S., Format 16x23cm
ISBN: 978-3-8080-0767-9
19,95 Euro